Rückführung

Wir Menschen haben die Eigenschaft, dass sich Erlebtes in unserem Unterbewusstsein und Energiefeld einlagert.

Diese unterbewusste Prägung hat Auswirkung auf unser Verhalten.

 

Was geschehen ist, ist geschehen und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Wie mit Erlebtem umgegangen wird, ob Blockierungen gelöst werden, das kann verändert werden.

 

Blockierte Verhalten können sein:

  • Immer kurz vor dem gesteckten Ziel kann das Projekt nicht mehr beendet werden
  • Eine Idee ist im Kopf geformt, sobald Sie in die Tat umgesetzt wird, existiert die Idee nicht mehr
  • Reichtum jeglicher Art wird einem geschenkt, dieser wird nicht erkannt, somit nicht angenommen
  • Viele Projekte werden gleichzeitig in Angriff genommen, kaum eines kann termingerecht zu Ende geführt werden 

 

In eiener Rückführung geht es darum, Erlebtes aus der Vergangenheit zu klären und die daraus entstandene Prägung auf zu lösen.

 

Wie läuft eine Rückführunssitzung ab?

Nach einem Vorgespräch suchen Sie im Geiste den Ort auf, an welchem das Problem der heutigen Prägung das erste Mal entstanden ist.

Schon das in Kontakt, gehen, aus dem Blickwinkel des Beobachters und nicht des ins Geschehene Involvierten, löst den ersten Schritt der Heilung aus.

Mit meiner Unterstützung lösen Sie dann selbständig die entstandene Prägung und die daraus resultierten Folgen auf.

 

Sind die Blockierungen bearbeitet:

  • Wird das gesteckte Ziel einfach erreicht
  • Eine Idee wird problemlos in die Tat umgesetzt 
  • Der einem geschenkte Reichtum wird erkannt und angenommen
  • Projekte werden strukturiert, koordiniert und termingerecht zu Ende geführt

 

Während der ganzen Rückführung sind Sie geführt. Obwohl Sie im Zustand vollständiger Entspannung sind, sind Sie ansprechbar und jederzeit in der Lage die Rückführung abzubrechen.

 

 

 

Ausbildung 2012 Mörschwil

Lehrerin SaRana Heidi Broggini